Anreizsysteme im OP-Bereich

Welche Anreiz-Systeme kann es im Krankenhaus geben, und wie wirken sich Belohnungen oder negative Sanktionen für OP-Mitarbeiter auf die Zufriedenheit, die Qualität, das Risikomanagement und die Wirtschaftlichkeit eines Krankenhauses aus? Um dies herauszufinden, hat der Expertenkreis OP-Effizienz eine Umfrage zum Thema „Anreiz-Systeme im OP-Bereich“ durchgeführt.

Der Fragebogen erkundigte sich gezielt nach Anreizen für den einzelnen Mitarbeiter, z.B. Bonuszahlungen, außertariflicher Freizeit und zusätzlichen Fort- und Weiterbildungsangeboten. Aber auch nach Anreiz-Systemen hinsichtlich der OP-Organisation wurde gefragt. 

Weitere Informationen zu den Ergebnissen der Fragebogen-Aktion erhalten Sie hier.

 

Basierend auf den Umfrageergebnissen ist inzwischen das Positionspapier "Anreizsysteme im OP" entstanden. Es versteht sich als konkrete Orientierungshilfen für Kliniken, die sich mit dem Thema befassen.

Das Positionspapier "Anreizsysteme im OP" erhalten Sie hier.

Entwicklung eines OP-Effizienz Kennzahlensystems

Ein effizientes OP- Management sorgt für reibungslose Abläufe in einem der material-, zeit- und schnittstellenintensivsten Bereiche des Krankenhauses. Die Ermittlung und Überprüfung der Effizienz kann mit Hilfe eines Kennzahlensystems erfolgen, welches im Idealfall dafür sorgt, dass wichtige organisatorische und strategische Entscheidungen aufgrund hoher Transparenz schnell und nachvollziehbar getroffen werden können.

Die Entwicklung eines solchen Kennzahlensystems zur OP- Effizienz muss dementsprechend den Anforderungen

  • des OP-Managements,
  • der Geschäftsführung und
  • den beteiligten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen


entsprechen und eine hohe Akzeptanz der handelnden Personen erlangen.

Der Expertenkreis OP-Effizienz hat sich als erstes Ziel die Erarbeitung eines gemeingültigen Vorschlags für ein solches Kennzahlensystem im OP-Bereich gesetzt. Wichtig ist es ihm hierbei neben den eigentlichen Kennzahlen selbst sowohl die einfache Anwendbarkeit im praktischen Alltag als auch die Möglichkeit eines übersichtlichen Management-Reports im Auge zu behalten.

Die Ergebnisse des Projektes wurden nun im Rahmen einer Buchpublikation veröffentlicht. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Rubrik "Publikationen".